PR-Series_A-Hero

Resourcify schließt 14 Mio. € Series A-Finanzierung ab

27. September 2023

|

min. Lesezeit

Auf Mission: Abfälle in Unternehmen reduzieren und eine Kreislaufwirtschaft aufbauen

  • Die erfolgreiche Finanzierungsrunde zeigt das Vertrauen der Investoren in das Software-as-a-Service-Unternehmen bereits bei der Abfallreduzierung, dem Recycling und der Wiederverwendung von Materialien erzielt hat.
  • Die Finanzierungsrunde wurde von Vorwerk Ventures angeführt, weitere Investoren sind Revent, Ananda Impact Ventures, Speedinvest, BonVenture und WEPA Ventures.
  • Die Plattform von Resourcify wird bereits von führenden Unternehmen in Europa genutzt, darunter McDonald's, Johnson & Johnson, REWE/Penny und der Frankfurter Flughafen.

Hamburg, 27. September 2023 | Resourcify, die Plattform für Entsorgungsmanagement und Recycling, hat seine Series A-Finanzierung in Höhe von 14 Millionen Euro abgeschlossen. Damit unterstreichen die Investoren ihr Vertrauen in das Geschäftsmodell von Resourcify: Abfälle von Unternehmen reduzieren und die Kreislaufwirtschaft fördern. Die Series A von Resourcify wurde von Vorwerk Ventures angeführt, weitere Investoren sind Revent, Ananda Impact Ventures, Speedinvest, BonVenture und WEPA Ventures.

Abfall ist ein dringendes Problem für Einzelpersonen, Gesellschaft und Umwelt. Unternehmen müssen sich diesem Problem stellen, indem sie ihr Entsorgungsmanagement und Recycling verbessern. Dabei unterstützt sie die Plattform von Resourcify durch die Digitalisierung dieser Prozesse. Dieser Markt der zirkulären Wirtschaft wird bis 2030 voraussichtlich 800 Milliarden Euro wert sein – doppelt so viel wie der Logistikmarkt. Die Plattform von Resourcify verbindet globale Unternehmen mit lokalen Recyclern, um Sortierung und Recycling zu optimieren, bestehende Prozesse zu verbessern, Hunderte von Arbeitsstunden pro Kunde einzusparen und die Gesamtkosten zu senken.

Gary Lewis, CEO von Resourcify, sagt:  „Die Series A ist für unser Unternehmen ein entscheidender Schritt. Mit dem Kapital werden wir unsere Reichweite in Europa drastisch erhöhen, neue Märkte durchdringen und unser Produkt weiterentwickeln. So ermöglichen wir es einer Vielzahl von Unternehmen, zirkulärer zu werden und gleichzeitig Geld zu sparen.‟

Resourcify, von Forbes als „Reverse Amazon‟ bezeichnet, schafft eine Zero-Waste-Zukunft und fördert die Kreislaufwirtschaft, in der Materialien recycelt und wiederverwendet werden. Die Plattform wird bereits von führenden Unternehmen in Europa genutzt, darunter McDonald's und Johnson & Johnson, sowie von einigen der größten Unternehmen in Resourcifys Heimatmarkt Deutschland, darunter Hornbach, REWE und der Frankfurter Flughafen.

Gary Lewis ergänzt: „Die Series A eröffnet uns nach dem Start unserer Partnerschaft mit Interzero neue Mittel und Wege. Wir können frisches Kapital zum Wachsen einsetzen und unser Partner Interzero ermöglicht es uns, auf Abfälle im Wert von zusätzlichen 100 Millionen Euro zuzugreifen! Unsere Vision einer Kreislaufwirtschaft kann also viele neue Kunden erreichen.‟

Felix Heinricy, CBDO und Managing Director von Resourcify, sagt: „Wir haben ein großartiges Geschäftsmodell aufgebaut, das in verschiedenen Branchen und Märkten anwendbar ist, und wollen nun weitere Dienstleistungen anbieten, um eine echte Kreislaufwirtschaft für noch mehr Kunden in die Tat umzusetzen.‟

Mit dieser Investitionsrunde will Resourcify sein Software-as-a-Service-Angebot (SaaS) auf verschiedene Branchen ausweiten, sich weiterhin auf kritische Rücknahmeprogramme von Geräten und Abfällen konzentrieren, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, und seine internationale Marktführerschaft in Europa und Großbritannien ausbauen. Das Unternehmen wird sich auch auf den Ausbau seiner Vertriebsteams konzentrieren, um den Umsatz zu steigern und die Recyclingerfahrung entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu verbessern. Resourcify hat bereits mehr als 500.000 Tonnen Abfall über seine Plattform abgewickelt und plant, die CO2-Einsparungen für seine Kunden und die Umwelt weiter zu steigern.

Dominik Steinküler, Partner bei Vorwerk Ventures, sagt: „Wir sind beeindruckt von der Plattform von Resourcify und den greifbaren Vorteilen, die sie ihren Nutzern bietet. Durch die Digitalisierung des Recyclings werden erhebliche Prozesseffizienzen freigesetzt und eine bessere Koordination der gesamten Wertschöpfungskette ermöglicht, was den Weg zu einer echten Kreislaufwirtschaft ebnet. Das Team ist leidenschaftlich und entschlossen, auf dem Weg zu einer Zero Waste-Zukunft einen Unterschied zu machen, und wir freuen uns, sie bei ihrer Mission zu unterstützen.‟

Otto Birnbaum, General Partner bei Revent Ventures, sagt: „Wir sind nicht überrascht, dass unser Portfoliounternehmen Resourcify eine so starke Series A auf sich vereint. Wir freuen uns über die Möglichkeit, die Revolution in der Entsorgungsbranche mit einer Investition in ein Unternehmen zu verbinden, das einen echten Nutzen für unsere Umwelt bietet und eine Zero Waste-Zukunft für unseren Planeten beschleunigt.‟

Andreas Schwarzenbrunner, Partner bei Speedinvest, sagt: „Die Abfallwirtschaft befindet sich aufgrund des regulatorischen Rückenwinds und des zunehmenden Drucks seitens der Verbraucher:innen in einem massiven Wachstum. Infolgedessen werden Recycling und Kreislaufwirtschaft zu strategischen Prioritäten für große Unternehmen auf der ganzen Welt. Wir freuen uns, weiterhin ein Unternehmen zu unterstützen, das auf dem besten Weg ist, das digitale Rückgrat der Kreislaufwirtschaft zu werden!‟

Dr. Bernd Klosterkemper, Partner bei Ananda Impact Ventures, sagt: „Wir freuen uns, Resourcify weiterhin auf seinem Weg zum Aufbau einer Kreislaufwirtschaft zu unterstützen. Diese jüngste Kapitalspritze ist ein weiterer Vertrauensbeweis in das talentierte Team und das System, das sie aufbauen. Das Entsorgungsmanagement ist ein wichtiger, aber oft übersehener Teil unseres Weges zu einem gesünderen Planeten. Innovative Lösungen wie Resourcify werden daher dringend benötigt. Wir bei Ananda sind sehr gespannt, wohin uns die Zukunft dieses Unternehmens führen wird.‟

Paul Garte, Investment Manager bei BonVenture, sagt: „Wir katalysieren den Wandel durch bewusste Investitionen und haben uns mit einem visionären Startup zusammengetan, das sich der Abfallreduzierung und Kreislaufwirtschaft verschrieben hat. Dabei investieren wir nicht nur in Resourcify. Wir investieren in eine sauberere und verantwortungsvollere Zukunft, in der Abfall hoffentlich der Vergangenheit angehört.‟

Carl-Luis Rieger, Geschäftsführer von WEPA Ventures, sagt: „Wir glauben fest an das Modell der zirkulären Wertschöpfung als neuen Wachstumspfad für die globale Industrie. Nach unserem Verständnis geht es bei der zirkulären Wertschöpfung sowohl um die ökonomische Wertmaximierung von Inputströmen als auch um die ökologische Minimierung von Landnutzung und Rohstoffabbau. Wir bei WEPA Ventures sind davon überzeugt, dass Resourcify mit seiner digitalen All-in-One-Plattform einen wichtigen Beitrag zu beiden Seiten dieser Gleichung leisten wird. Daher ist Resourcify ein wirklich relevanter Investitionsfall und ein interessanter und wesentlicher digitaler Baustein für die Ambitionen der WEPA-Gruppe im Bereich der Kreislaufwirtschaft.‟

Sebastiaan Krol, CEO von Interzero Circular Solutions, sagt: „Für uns als führender Anbieter von Kreislauflösungen ist Resourcify vor allem ein wichtiger Technologiepartner. Mit der Plattform folgen wir unserer Strategie, unseren Kunden optimierte, digital unterstützte Kreislaufdienstleistungen anzubieten. Sie sind begeistert von der Anwendung und sehen in ihr, wie wir, einen Wegbereiter für ihre Kreislaufprozesse. Wir wachsen mit Resourcify. Deshalb investieren wir und freuen uns über unsere namhaften Co-Investoren. Gemeinsam werden wir die Erfolgsgeschichte fortschreiben.‟

Ähnliche Artikel

Pressemitteilung
Interzero & Resourcify digitalisieren Europas führendes Entsorgungsnetzwerk
Mehr erfahren
Pressemitteilung
Resourcify mit dem German Innovation Award 2023 ausgezeichnet
Mehr erfahren
Führende Unternehmen nutzen bereits Resourcify, um ihr Abfallmanagement und Recycling zu verbessern